[Ältere Mails][Nach Datum][Verzeichnis der Threads][Mail senden]
[Message Prev][Message Next][Thread Prev][Thread Next]

[IPd] Basalratenprofile



Hallo Ralf und Andreas,

in den letzten Tagen habe ich mich intensiv mit den Basalratenprofilen
beschäftigt.

Ich möchte mich vergewissern, ob ich auch alles richtig verstanden habe.

Es gibt die Profile "Standard", "A" und "B", bei denen ich jeweils für jede
halbe Stunde eine andere Basalrate eingeben könnte, wenn es denn erforderlich
wäre.

Nehmen wir an, ich wähle "Standard" für Tage mit viel Bewegung, "A" für Tage,
an denen ich überwiegend sitze und "B" für solche, an denen ich krank im Bett
liege.
Dann könnte ich also, wenn sich herausstellen würde, dass sich z.B. ein A-Tag
zu einem Standard-Tag entwickelt, ohne Problem von "A" auf "Standard"
wechseln und hätte so das Basalratenprofil meiner derzeitigen Situation
angepaßt.?

Zu Deiner Frage, Ralf:
Ich weiß nicht, warum die anderen Ärzte mich im Hinblick auf die
Insulinpumpentherapie nicht unterstützt haben. Vielleicht lag es an meiner
Hypo-Angst, die mir lange zu schaffen gemacht hat. Mein Insulin-Einstieg
begann damals mit 3 IE Bolus, die mich raketenartig absausen ließen. Ich
wußte gar nicht, wie mir geschah und habe mich mehrere Tage geweigert,
Basal-Insulin zu spritzen, weil ich fürchtete, nachts zu unterzuckern. Diese
Unterzuckerungsangst saß mir lange im Nacken.

Der jetzige Arzt hat mein Verhalten meinem Diabetes gegenüber ca. 1 Jahr
"beobachtet" und meinte dann bei einer Kontrolluntersuchung: Wenn ich Sie
wäre, hätte ich schon längst eine Pumpe. Ich verstehe gut, dass der
Diabetologe sich absichern will, bevor es seine Zustimmung zur Pumpe gibt.

Viele Grüße

Susanne

----------------------------------------------------------
Insulin Pumpers website http://www.insulin-pumpers.org/
bei Fragen zur Mailing-Liste, bitte Mail an:  email @ redacted